06 - Ergebnisse !

Die U23 sowie die I. Damen des SV06 konnten sich mit ihren Siegen an die Tabellenspitze in ihrer jeweiligen Liga setzen. Die I. Herren verlor unnötig gegen eher ungefährliche Ramlinger und konnte trotz guter Tormöglichkeiten das Spiel nicht für sich entscheiden.

Derzeitiger Kurs: Abstiegsrunde : I. Herren

Ramlingen Ehlershausen II SV 06 Lehrte
http://www.fussball.de/spiel/sv-ramlingen-ehlershausen-ii-u23-sv-06-lehrte/-/spiel/02BMHPDONK000000VS5489B4VULL79J9#!/


Dritter Sieg im dritten Spiel: Tabellenführer U23

Neuwarmbüchen SV 06 Lehrte II U23http://www.fussball.de/spiel/fc-neuwarmbuechen-sv-06-lehrte-ii-u23-2/-/spiel/02BN6VMJQS000000VS5489B3VSFVKF4C#!/


Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Tabellenführer I. Damen

06 Lehrte SV Gehrden
http://www.fussball.de/spiel/sv-06-lehrte-sv-gehrden/-/spiel/02BO3V8BL8000000VS5489B4VULL79J9#!/

damen gehrden2020 09 21 Tabellenführer in der Landesliga: I. Damen

Im Heimspiel gegen den SV Gehrden siegten die Frauen des SV 06 Lehrte deutlich mit 7:1.

So souverän wie das Ergebnis klingt, verlief die erste Halbzeit jedoch nicht. Nach einem Thürnau-Freistoß brachte Maike Jeschor den SV 06 bereits früh mit 1:0 in Führung, trotzdem taten sich die Lehrterinnen zunächst schwer gegen die tiefstehenden und aufopferungsvoll kämpfenden Gäste. Nach einer Fehlerkette in der 06-Abwehr belohnten sich die Gehrderinnen überraschend mit dem 1:1, nachdem sie zuvor bereits im Einsgegeneins gegen 06-Torfrau Nina Rohrbeck eine Großchance vergeben hatten. Bei diesen beiden Tormöglichkeiten der Gäste blieb es auch im weiteren Spielverlauf.
Die 06erinnen kamen in der Folgezeit auch weiterhin nicht gut ins Spiel. Die Zweikämpfe wurden zu wenig angenommen und zu langsam und fehlerhaft gespielt, um die Defensive der Gehrderinnen zu durchbrechen. Trotzdem gelang es dem SV 06 bis zur Halbzeit eine 3:1-Führung herauszuschießen. Nach Vorlage von Aleksandra Smigielska traf zunächst Julia Rasokat zur 2:1-Führung, ehe Jeschor abermals einen Thürnau-Eckball zum 3:1 in die Maschen köpfte.

In der zweiten Halbzeit zeigten die 06erinnen ein anderes Gesicht. Entgegen des ersten Spielabschnitts lief der Ball nun flüssiger und schneller durch die eigenen Reihen. So bekamen die Gäste mehr und mehr Probleme mit dem 06-Angriffsspiel. Folgerichtig konnte das Ergebnis in der zweiten Halbzeit deutlich hochgeschraubt werden. Den Anfang machte Jeschor, die nach einem Ballgewinn von Smigielska einen Schussversuch von Finja Aust zur 4:1-Führung verwerten konnte. Einen Doppelpack schnürte Rasokat, die nach Vorlage von Nina Thürnau den Ball durch die Hosenträger der Torhüterin zum 5:1 einschob.
Nachdem Thürnau zunächst mit einem haltbaren Distanzschuss zum 6:1 traf, war es der Viererpackerin Jeschor vorbehalten, den 7:1-Endstand herzustellen. Nach einer Flanke von Maja Dettmers war sie ein Mal mehr zur Stelle.

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner