06-Arbeitssieg im Spitzenspiel !

Im Topspiel der Bezirksliga 2 siegten die Lehrterinnen knapp mit 1:2 bei der SG Achtum/Einum.


1.damen20.10

Auf schwierigem Geläuf startete das Spiel nach Maß für die 06erinnen. Bereits in der vierten Minute brachte Martina Farkasovska den SV 06 auf die Siegerstraße. Eine abgewehrte Flanke von Kathrin Otto konnte sie im Nachsetzen von der Strafraumgrenze zur 0:1-Führung im Tor unterbringen. In der Folgezeit entwickelte sich zunächst ein chancenarmes Spiel. Zwar hatten die Lehrterinnen ein Übergewicht, jedoch konnten sie sich nur wenig zwingende Torchancen erarbeiten. Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit. Folgerichtig sorgte Farkasovska nach einem schönen 06-Angriff per Abstauber für eine beruhigende 0:2-Führung. Anschließend brachten sich die Lehrterinnen immer wieder in aussichtsreiche Postionen, verpassten es dabei jedoch, diese in weitere Tore umzumünzen. So kam in der Schlussphase der Partie noch einmal Spannung auf, nachdem Celina Schrader auf 1:2 verkürzen konnte. Letztlich brachten die Lehrterinnen jedoch den Sieg über die Zeit und gewannen nicht unverdient im Spitzenspiel. Somit führen die Lehrterinnen die Tabelle weiterhin verlustpunktfrei an.

Auf zur nächsten Runde, 06-Damen siegen im Pokal !

In der zweiten Runde des Bezirkspokals siegten die Frauen des SV 06 Lehrte mit 0 : 6 bei den Mellendorfer TV - Frauen.


Den Lehrterinnen genügte dabei eine durchschnittliche Leistung. Bereits in der achten Minute brachte Michelle Krüger ihr Team auf die Siegerstraße. Nach Vorlage von Kathrin Otto brachte sie den Ball aus spitzen Winkel gefühlvoll im langen Eck unter. Die Mellendorferinnen verkauften sich über die gesamten 90 Minuten teuer, konnten die weiteren 06-Tore aber nicht verhindern. Die wenigen Mellendorfer Möglichkeiten wurden dabei von der aufmerksamen 06-Torhüterin Nina Rohrbeck souverän entschärft. In der 28. Minute nutzte Maike J. eine Hereingabe Krügers zur beruhigenden 0:2-Führung, ehe Nina Thürnau kurz vor der Halbzeit mit einem Heber zum 0:3 für die Vorentscheidung sorgte.

In der zweiten Halbzeit spulten die Lehrterinnen weiterhin ihr Spiel runter und konnten dabei ihre Führung ausbauen. Zunächst setzte Maike J. die Mellendorferinnen beim Spielaufbau entscheidend unter Druck und sorgte somit für die 0:4-Führung, ehe die auffällige Krüger sich anschließend auf der rechten Außenbahn gegen mehrere Gegenspielerinnen durchsetzen konnte und den Ball zum 0:5 trocken im kurzen Eck unterbrachte. Den Schlusspunkt zum 0:6-Endstand setzte Lone Petermann, die per Distanzschuss die zu weit aufgerückte Mellendorfer Torhüterin überwinden konnte.

Die 06erinnen verabschieden sich nun in eine zweiwöchige Spielpause. Weiter gehts am 19.10 im Punktspiel bei der SG Achtum/Einum.

1damen pokal 2019 10 03

06-Frauen fahren nächsten Kantersieg ein!

Im Auswärtsspiel gegen den FC Ruthe siegten die Frauen des SV 06 Lehrte mit 0:7 !!!

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase dominierten die 06erinnen zwar das Spielgeschehen. Dies konnten sie aber aufgrund von Ungenauigkeiten und leidenschaftlich kämpfenden Gastgeberinnen zunächst nicht in Tore ummünzen. Bereits zum Ende der ersten Halbzeit machte sich bei den Ruthenerinnen dann aber der erste Kräfteverschleiß bemerkbar. So fiel bereits kurz vor dem Pausenpfiff die überfällige 06-Führung. Nach einem Vertikalpass auf Martina Farkasovska bediente diese uneigennützig die mitgelaufene Melina Froböse, die den Ball nur noch zum 0:1 ins leere Tor schieben musste.

Nach Wiederanpfiff verlief das Spiel unverändert nur in eine Richtung. Folgerichtig ergaben sich nun immer mehr Torchancen für die 06erinnen. Bereits in der 53. Minute spielte Farkasovska ihre Schnelligkeit nach einem schönen Flugball von Nina Thürnau aus und schob den Ball anschließend überlegt an der gut aufgelegten Ruther Torhüterin vorbei zum 0:2.
In den letzten 20 Minuten der Partie war die Gegenwehr der Ruthenerinnen endgültig gebrochen und so konnten sich die Lehrterinnen mit fünf weiteren Torerfolgen belohnen. In der 71. Minute war erneut Farkasovska zur Stelle, die nach einer direkten Kombination über die rechte 06-Angriffsseite das 0:3 erzielen konnte. Sechs Minuten später konnte Maike J. den Ball nach präziser Flanke durch Thürnau per Kopf zum 0:4 im Tor unterbringen. In den letzten zehn Minuten der Partie sorgte der 06-Sturm für klare Verhältnisse. Während Maike J. ihren zweiten Treffer erzielte, konnte Farkasovska mit zwei weiteren Toren einen Viererpack schnüren und somit den 0:7-Endstand herstellen.

10 : 0 ! 06-Damen ballern unermütlich...!

Pflichtaufgabe erfüllt: 06-Frauen gewinnen souverän mit 10:0 gegen die SG Holzhausen/Barntrup/Blomberg!

Weiterlesen

06-Ladys souverän beim SV Gehrden

Klares Ding der 06-1. Damen im Auswärtsspiel bei SV Gehrden ! Die Tore schossen:

Melina Froböse, 2x Michelle-Kamila Krüger, 2x Martina Farkasovska

SV Gehrden SV 06 Frauen Bezirksliga Frauen 01 09 2019

http://www.fussball.de/spiel/sv-gehrden-sv-06-lehrte/-/spiel/027LEQVJ3C000000VS5489B3VVRDDT7H#!/


In einer einseitigen Begegnung setzten sich die Frauen des SV 06 Lehrte beim SV Gehrden souverän mit 0:5 durch.

Bereits in der vierten Minute lag der Ball das erste Mal im Gehrdener Netz. Nach einem schönen Schnittstellenpass von Martina Farkasovska behielt Melina Froböse die Nerven und legte den Ball gekonnt an der Torhüterin vorbei ins Tor. In der Folgezeit entwickelte sich eine hitzige Partie. Die Gehrdenerinnen standen sehr defensiv und versuchten mit großer Zweikampfhärte das Spiel der Lehrterinnen zu zerstören. Dies gelang jedoch nur zwischenzeitlich. In der 34. Minute erhöhte Michelle Krüger nach einer weiteren schönen Vorlage Farkasovskas auf 0:2. In der 57. Minute legte Krüger zudem das 0:3 nach. Dem vorausgegangen war abermals ein schöner Schnittstellenpass von 06-Stürmerin Farkasovska. Zum Ende des Spiels hin belohnte sich die gut aufgelegte Martina Farkasovska mit einem Doppelpack zum 0:5-Endstand dann auch noch selbst. Erst nahm sie ein Geschenk einer Gehrdener Abwehrspielerin dankend an und schob freistehend vor der Torhüterin zum 0:4 ein, ehe sie eine Hereingabe von Laurin Lux zum 0:5 über die Linie drückte.

Insgesamt zeigten die 06erinnen eine souveräne Leistung und sichern sich somit nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel die alleinige Tabellenspitze. Ein Beleg dafür: Nina Rohrbeck, die ihr Debüt zwischen den Pfosten gab, verlebte sehr ruhige 90 Minuten. Erst in der Schlussphase musste sie das erste und einzige Mal eingreifen und war dabei aufmerksam zur Stelle.

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner