Lehrterinnen mit 4:0-Arbeitssieg !

Auf schwer bespielbarem Geläuf fuhren die Frauen des SV 06 Lehrte einen ungefährdeten und souveränen 4:0-Sieg bei der FSG Pollhagen-Nordsehl/Wiedensahl ein.

Pollhagen Nordsehl Lauenhagen Wiedensahl SV 06 Lehrte Ergebnis Frauen Bezirksliga Frauen 24png

Von Beginn an zeichnete sich ein sehr einseitiges Spiel ab. Die Schaumburgerinnem standen mit Ausnahme von einer Spielerin tief in der eigenen Hälfte und waren darauf bedacht, möglichst wenig Gegentore zu kassieren. Nachdem die Lehrterinnen zunächst gut in die Partie kamen und in den ersten zwanzig Minuten zügig mit 3:0 in Führung gingen, plätscherte das Spiel in der Folgezeit größtenteils vor sich hin. Die 06erinnen ließen nun zu oft die nötige Zielstrebigkeit vermissen oder schlossen die Angriffe immer wieder überhastet ab. Zudem zeigte die Schaumburger Torhüterin eine starke Leistung. So konnten die Lehrterinnen im weiteren Spielverlauf lediglich ein weiteres Tor nachlegen, sodass am Ende ein 4:0-Sieg des SV 06 zu Buche stand.

Zielsicher zeigte sich Stürmerin Maike Jeschor, die alle vier 06-Tore erzielte.

zum Spiel:

http://www.fussball.de/spiel/fsg-pollhagen-nordsehl-lauenhagen-wiedensahl-sv-06-lehrte/-/spiel/027LEQVQN0000000VS5489B3VVRDDT7H#!/section/course

Déjà-vu-Erlebnis in der Mielestraße !

Nach dem 13:0-Sieg gegen die SG BW Tündern/FC Latferde II ließen die Frauen des SV 06 Lehrte auch gegen den Tabellenfünften TuS Lühnde einen starken 13:0-Heimsieg folgen.

Vor dem Anpfiff wurde im Rahmen der #gedENKEminute an den vor zehn Jahren verstorbenen Robert Enke erinnert, der den Kampf gegen die gesellschaftlich tabuisierte Volkskrankheit Depression verloren hatte.

06ladykracher2019

Anschließend zeigten sich auf dem Platz klare Verhältnisse. Martina Farkasovska brachte die Lehrterinnen früh auf die Siegerstraße. In den ersten zehn Minuten enteilte sie der TuS-Abwehr nach schönen Zuspielen bereits zwei Mal und schob jeweils überlegt zur 1:0- und 2:0-Führung ein. In der Folgezeit ließen die 06erinnen den Ball teilweise sehenswert per Direktspiel laufen. Immer wieder wurde die 06-Offensivabteilung mit präzisen Schnittstellenpässen in Szene gesetzt. Die Lühnderinnen fanden während des gesamten Spiels kein Mittel diese zu unterbinden. Folgerichtig machte der SV 06 bereits in der ersten Halbzeit das halbe Dutzend voll.

Auch in der zweiten Halbzeit legten die Lehrterinnen nach und schraubten das Ergebnis auf 13:0 hoch. Den Schlusspunkt setzte dabei Aushilfsstürmerin Paula Fierek, die vom Punkt erfolgreich war.

06-Frauen feiern 13 : 0-Kantersieg!

Nach dem knappen 2:1-Arbeitssieg in der Vorwoche wussten die Frauen am heutigen Sonntag wieder mehr zu überzeugen und konnten mit einem deutlichen 13:0-Sieg gegen die SG BW Tündern/ FC Latferde II (HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern Frauenfussball) die nächsten drei Punkte einfahren.


Entgegen der Vorwoche lief der Ball deutlich besser durch die 06-Reihen. Dies wurde bereits in den ersten zehn Minuten mit einer beruhigenden 2:0-Führung belohnt. Zunächst senkte sich eine Flanke von Melina Froböse tückisch zum 1:0 im langen Eck, ehe Nina Thürnau mit einem Heber das 2:0 besorgte. In der Folgezeit spielten die Lehrterinnen weiterhin ihr Spiel herunter, ohne dabei auf viel Gegenwehr zu stoßen. So ging es bereits mit einer deutlichen 7:0-Führung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste mehr Biss, konnten die weiteren 06-Tore dennoch nicht verhindern. Nach einem schönen Spielzug über Kathrin Otto und Sabrina Harke eröffnete abermals Froböse den Torreigen. Die Lehrterinnen schraubten das Ergebnis anschließend auf 13 : 0 hoch!!!

Insgesamt zeigte der SV 06 eine ansprechende und geschlossene Mannschaftsleistung. So konnten sich beispielsweise sieben Lehrterinnen in die Torschützenliste eintragen.

WhatsApp Image 2019 10 28 at 19.28.20

06-Arbeitssieg im Spitzenspiel !

Im Topspiel der Bezirksliga 2 siegten die Lehrterinnen knapp mit 1:2 bei der SG Achtum/Einum.


1.damen20.10

Auf schwierigem Geläuf startete das Spiel nach Maß für die 06erinnen. Bereits in der vierten Minute brachte Martina Farkasovska den SV 06 auf die Siegerstraße. Eine abgewehrte Flanke von Kathrin Otto konnte sie im Nachsetzen von der Strafraumgrenze zur 0:1-Führung im Tor unterbringen. In der Folgezeit entwickelte sich zunächst ein chancenarmes Spiel. Zwar hatten die Lehrterinnen ein Übergewicht, jedoch konnten sie sich nur wenig zwingende Torchancen erarbeiten. Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit. Folgerichtig sorgte Farkasovska nach einem schönen 06-Angriff per Abstauber für eine beruhigende 0:2-Führung. Anschließend brachten sich die Lehrterinnen immer wieder in aussichtsreiche Postionen, verpassten es dabei jedoch, diese in weitere Tore umzumünzen. So kam in der Schlussphase der Partie noch einmal Spannung auf, nachdem Celina Schrader auf 1:2 verkürzen konnte. Letztlich brachten die Lehrterinnen jedoch den Sieg über die Zeit und gewannen nicht unverdient im Spitzenspiel. Somit führen die Lehrterinnen die Tabelle weiterhin verlustpunktfrei an.

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner